Der Einsatz von Trideltas dauermagnetischen Kupplungen und Bremsen ist besonders kostengünstig. Überzeugen können die Systeme aber auch durch ihre Funktionssicherheit.

Sie arbeiten verschleißfrei, berührungslos und wartungsfrei. Zudem zeigen sie eine geringe Lagerreibung bei Zentraldrehkupplungen und verfügen daher über eine nahezu unbegrenzte Lebensdauer unter normalen Bedingungen. Im Allgemeinen kommen sie besonders dort zur Anwendung, wo eine absolute Trennung von Antrieb und Abtrieb vorgenommen werden muss.


Magnetische Bremsen

Magnetische Bremsen von Tridelta funktionieren dank einer dauermagnetischen Metallscheibe, die eine andere, ihr gegenüberstehende drehende Metallscheibe abbremst. Dadurch sind diese Bremsen besonders kostengünstig und funktionssicher. Sie arbeiten verschleißfrei, wartungsfrei, berührungslos und ohne Energiezufuhr. So verfügen sie unter normalen Bedingungen über eine nahezu unbegrenzte Lebensdauer.

Die magnetischen Bremsen haben viele Anwendungsarten und sorgen dafür, dass sich drehbar und linear gelagerte Teile auch bei ungewünschter Bewegung kontrolliert, mit gleichbleibender Geschwindigkeit bewegen.


Magnetische Kupplungen

Die magnetischen Kupplungen von Tridelta übertragen kostengünstig und funktionssicher Kräfte durch Wandungen und kompensieren Vibrationen. Das tun sie berührungs- und geräuschlos sowie verschleiß- und wartungsfrei. Unter normalen Bedingungen besitzen sie eine nahezu unbegrenzte Lebensdauer.

Dauermagnetische Kupplungen kommen zum Einsatz, wenn eine absolute Trennung von Antrieb und Abtrieb vorgenommen werden muss oder Teile mit einem fest definierten Drehmoment aufgeschraubt werden müssen: berührungslose Kraftübertragung sorgt hier für kontaktloses Mobilisieren oder Rotieren.
Beispielanwendungen sind Magnetrührer, Heizungs-Umwälz- und Aquariumspumpen oder Wasserzähler.