Tridelta Magnetsysteme

Permanent-erregte Hysteresebremse

 
Beschreibung Einsatzgebiet

Vorteile/Eigenschaften:

  • Auf Wunsch können abweichende Wellendurchmesser und Wellenlängen gefertigt werden
  • Mitnahmehalter oder auch Rahmengestelle sind nach Angabe lieferbar.
  • Wellenlänge und Durchmesser können exakt nach Ihren Angaben gefertigt werden
  • eingebaute Kugellager für ausreichende Lastaufnahme auf der Aufnahmewelle
  • die präzise Drehmomenteinstellung garantiert stets beste Wiederholungsgenauigkeit, präzise geschliffene Magnete sorgen für reibungsfreie Bewegung und somit für eine lange Lebensdauer

Aufbau

Aufbau Hysteresebremse

Eine Ansicht der Hysteresebremse zeigt, die linke und rechte Bremsenseite besteht im Wesentlichen aus den dauermagnetischen Erregerteilen. Die Pole der Dauermagnete sind stirnseitig angeordnet. Zwischen den Magnetpolen befindet sich, von diesen durch den Arbeitsluftspalt getrennt, die Scheibe aus Hysterese-Werkstoff.

Wartung

Aufgrund der berührungslosen Funktionsweise ist die Hysteresebremse keinem Verschleiß unterworfen. Unter den zulässigen Betriebsbedingungen und unter Beachtung der Regeln der Technik, sind lediglich die Lager in der Lebensdauer begrenzt.


Einsatzgebiet Permanent-erregte Hysteresebremse

Allgemein

Das Bremsmoment wird ohne mechanische Berührung durch ein dauermagnetisches Feld übertragen. Durch Verändern des Winkels der Polüberlagerung ist der Magnetfluss stufenlos einstellbar. Das maximale Drehmoment wird erreicht durch das Gegenüberstellen von gleichen Polen, so dass das maximale Magnetfeld auf die Hysteresescheibe wirkt. Das minimale Drehmoment ergibt sich, wenn sich ungleiche Pole gegenüberstehen, hierbei wirkt das geringste Magnetfeld auf die Hysteresescheibe.
Die Bremse wird für Endlos-Materialen verwendet, bei denen auch bei Drehzahl nahezu 0 U/min ein Moment vorhanden sein muss.

Zum Einstellen der Bremse wird/werden die Klemmschraube/n gelöst und die beiden Gehäuseteile werden gegeneinander verdreht, bis der gewünscht Wert für das Drehmoment erreicht ist. Bei Stellung 0% ist der minimale Wert für das Drehmoment erreicht, bei 100% der maximale.


Art.-Nr.: Artikel Drehmoment
Nm
140901 Hysteresebremse verstellbar 0,14 Nm 0,007 – 0,14
140902 Hysteresebremse verstellbar 0,35 Nm 0,04 – 0,35
140903 Hysteresebremse verstellbar 1,36 Nm 0,06 – 1,36
140904 Hysteresebremse verstellbar 2,8 Nm 0,1 – 2,8
140905 Hysteresebremse verstellbar 4,5 Nm 0,1 – 4,5
140906 Hysteresebremse verstellbar 7,8 Nm 0,23 – 7,8
140907 Hysteresebremse verstellbar 15 Nm 0,33 – 15
140908 Hysteresebremse verstellbar 38 Nm 3,0 – 38,0
Art.-Nr.: Artikel Bremsen-Ø Länge
mm mm
140901 Hysteresebremse verstellbar 0,14 Nm 56 42,7
140902 Hysteresebremse verstellbar 0,35 Nm 67 60
140903 Hysteresebremse verstellbar 1,36 Nm 88 71
140904 Hysteresebremse verstellbar 2,8 Nm 107 73,5
140905 Hysteresebremse verstellbar 4,5 Nm 125 92
140906 Hysteresebremse verstellbar 7,8 Nm 160 102
140907 Hysteresebremse verstellbar 15 Nm 179 116,5
140908 Hysteresebremse verstellbar 38 Nm 215 151
Art.-Nr.: Artikel zulässige Drehzahl bei

minimalem Drehmoment

zulässige Drehzahl bei

maximalem Drehmoment

1/min 1/min
140901 Hysteresebremse verstellbar 0,14 Nm < 3000 < 1500
140902 Hysteresebremse verstellbar 0,35 Nm < 2000 < 300
140903 Hysteresebremse verstellbar 1,36 Nm < 1000 < 180
140904 Hysteresebremse verstellbar 2,8 Nm < 1000 < 280
140905 Hysteresebremse verstellbar 4,5 Nm < 1000 < 180
140906 Hysteresebremse verstellbar 7,8 Nm < 1000 < 180
140907 Hysteresebremse verstellbar 15 Nm < 1000 < 100
140908 Hysteresebremse verstellbar 38 Nm < 1000 < 80