Tridelta Magnetsysteme

+49(0)231.4501-0

Tridelta Magnetsysteme

Wirbelstromkupplung

Die Wirbelstromkupplung überträgt Kräfte, wobei das Drehmoment mit zunehmender Relativdrehzahl steigt.


Die Besonderheit der Wirbelstromkupplung liegt in der drehzahlabhängigen Übertragung des Drehmoments. Die Kraft wird erst ab einer bestimmten Drehzahl übertragen.

Eigenschaften/Vorteile

  • verschleißfrei, da berührungslos
  • stromlos, das heißt: ausfallsicher, wartungsarm, nachhaltig
  • keine Folgekosten
  • Drehmoment steigt mit zunehmender Drehzahl
  • hohes Drehmoment bei hohen (Dreh-)Geschwindigkeiten
  • geräuschlos

Einsatzgebiet Wirbelstromkupplung

Die Wirbelstromkupplung kann dann eingesetzt werden, wenn das Drehmoment von der Drehzahl, bzw. der Geschwindigkeit abhängen soll und dabei ein berührungsloser, verschleißfreier Betrieb und Betriebssicherheit ohne Energiezufuhr gewünscht ist.

Die Wirbelstromkupplung weist bei kleinen Drehzahlen ein nur geringes Drehmoment auf. Erst bei sehr hohen Geschwindigkeiten kann das maximale Drehmoment erreicht werden.

Klassisches Einsatzgebiet:

  • Schienenfahrzeuge, Fitnessgeräte, Fahrgeschäfte, etc.
  • Seilwinden, Gurtabwickler
  • abzuwickelndes Endlosmaterial
  • Wasserantriebe/Wasserräder

Funktionsweise Wirbelstromkupplung

Bei dieser Kupplungsart steht einer nicht magnetisierten Wirbelstromscheibe eine dauermagnetische Scheibe gegenüber. Die Werkstoffkombinationen dieser Scheiben können je nach Anwendungsfall und gewünschtem Moment variiert werden, zum Beispiel Kupfer für die Wirbelstromscheibe oder Neodym für die Magnetscheibe. Zwischen den beiden Scheiben besteht ein kleiner Luftspalt. Falls erforderlich kann durch Veränderung des Spaltes das Moment geregelt werden.

Erst durch eine Relativgeschwindigkeit zwischen Antrieb und Abtrieb wird das Drehmoment erzeugt, daher steigt das übertragene Moment mit zunehmender Relativdrehzahl. Zu beachten ist, dass sich Wirbelstromkupplungen mit steigender Drehzahl erhitzen, daher sollte bei höheren Relativdrehzahlen eine Kühlung vorgesehen werden. Die zulässigen Drehzahlen hängen von der eingesetzten Kupplung ab.


Ausführungen Wirbelstromkupplung

Tridelta liefert verschiedene Abmessungen mit unterschiedlichen Drehmomenten direkt ab Lager. Diese Systeme sind Standardprodukte und bestehen aus Magnet- und Wirbelstromscheibe, teilweise mit Gehäuse. Wellen und Lagerung können kundenseitig gestellt werden.

Mechanisch geregeltes Drehmoment

  • Einsatzgebiet: Zugregelung für abzuspulendes Endlosmaterial wie beispielsweise Drähte, Fäden, Bänder, Papier in der Reifen-, Blech-, Kunststoff- und Textilindustrie
  • gewünschtes Drehmoment mechanisch einstellbar
  • maximales Drehmoment lässt sich durch Wahl des Werkstoffes für Magnet- und Wirbelstromscheibe verändern
  • Drehmoment: standardmäßig bis 7 Nm bei 100 1/min Umdrehungen.

Festes Drehmoment

  • Einsatzgebiet: Dämpfungsprofile, Fahrzeugbremsen, Messgeräte
  • Änderung des Drehmoments mittels Distanzscheiben zwischen Wirbelstrom- und Magnetscheibe möglich (erfordert Öffnen des Gehäuses)
  • maximales Drehmoment lässt sich durch Wahl des Werkstoffes für Magnet- und Wirbelstromscheibe verändern
  • Drehmomente: standardmäßig bis 8 Nm